Freitag, 10. Juni 2011

Und wenn es kommt dann kommt es halt und meistens knüppeldick!

Auf das Leben - Jupiter Jones
                                                                                                          
Die Zeit ist reif für Tränen, Schweiß und Blut,
für ein ehrliches Stück grundsolides Leben!
Die Zeit ist reif für massenweise Mut,
für die allerletzte Ruhe vor dem Beben!
Als wäre das so einfach zu verstehen,
als gäb's hier Lebensziele zu verschenken.
Mir ist ja schließlich freigestellt zu gehen,
wie wenig braucht's um Herzen zu verrenken!?

Und life goes on.                                                        
Und irgendwie mach ich das schon!
Schlimmer wird's von ganz allein...
Schlimmer wird's von ganz allein...

Und trotzdem bleibt es immer gleich,
ich schlage auf und stell mir vor,
was wäre wenn's noch schlimmer wird,
den immer gleichen Satz im Ohr :
Das Atmen sich wohl trotzdem lohnt,
das Schicksal niemals wen verschont,
die Straße ist nicht immer eben und grad' deswegen:
Auf das Leben!
                     
                   
http://www.youtube.com/watch?v=b7IlhbkTvOM   
                                
                                  

Hey Leute, hier hab ich n Liedchen für euch, das ich gefunden hab und das ich mir gerade immer wieder anhöre, weils vom Text her eigentlich von vorne bis hinten passt. Passend eben auch zum aktuellen Stand der Dinge. Die Blutvergiftung verbessert sich, was schon mal gut ist. Hab nur noch ziemlich Husten, aber solang das nicht in ne Lungenentzündung übergeht, ist es das kleineste Problem. Viel blöder ist gerade mein Katheter. Der ist seit 2 Tagen nicht mehr rückläufig, was bedeutet, dass zwar alles rein läuft, aber man bekommt kein Blut mehr heraus. Wurde dann aufgrund dessen zum Röntgen geschickt. Dort wurde mir ein Kontrastmittel gespritzt und so konnte man genau sehen, wo die Flüssigkeit hin läuft. Es hat sich jetzt herraus gestellt, dass sich ganz am Ende des Katheters, also kurz vor dem Vorhof des Herzens ein Thrombus gefindet. Das ist ein Blutgerinnsel, welches den Weg versperrt. Und so läuft die ganze Flüssigkeit erst mal durch eine Vene hoch an den Hals und über Umwege dann dahin, wo sie eigentlich sollte. Deshalb bekam ich dann 24 Stunden ein Mittel über den Katheter, welches diesen Thrombus auflösen sollte. Nach 24 Stunde haben wir dann einen Versuch gestartet Blut heraus zu bekommen und siehe da es hat funktioniert :-). So konnte ich also meine Chemo ( die jetzt auch wieder gestartet hat) doch über den Katheter bekommen :-). Den die letzten 24 Stunden habe ich alle Medikamente ( was nicht grad wenig sind) über einen Zugang an der Hand bekommen. Doch schon am nächsten morgen die Ernüchterung. Schon wieder nicht rückläufig :-(. Also begab ich mich wieder auf die Reise einen Stock tiefer zum Röntgen. Wieder das selbe Spiel mit Kontrastmittel und kam wieder das Selbe heraus. Also bekomme ich momentan wieder dieses Mittel und den Rest alles über den Zugang an der Hand ( welcher auch schon wieder ein Neuer ist, da der Alte den Geist aufgegeben hat :-/ ). Da merkt man erst mal, was so n Katheter wert ist. Naja alles halb so schlimm. Die blödeste Nachricht hab ich vor zwei Tagen bekommen. Leider befinden sich immer noch zu viele Leukämiezellen in meinem Blut und deshalb steht es jetzt fest, dass ich um eine Transplantation leider nicht mehr drum herum komme :-(. Was bedeutet. Werbung, Werbung, Werbung für den 10. Juli machen ( Typisierungsaktion) damit es n Spenderchen für mich gibt.;-)
So das wars dann auch mal wieder von mir. Vorerst. Die nächste Scheiße kommt mit Sicherheit, keine Sorge :-P.
Machts gut
Eure Karo

Kommentare:

  1. Liebe Karo, wir denken immer an Dich und wünschen Dir alles, alles Gute, viel Kraft und Mut, auch wenn Du manchmal denkst, es geht nicht mehr.
    Viele Grüße von Verena mit dem ganzen Anhang...

    AntwortenLöschen
  2. Über viele Umwege bin ich auf deinen Blog gestoßen. Ich wünsche dir viel Kraft und Ausdauer, alles durchzustehen. Ich selbst bin in der DKMS-Datenbank registriert und hoffe, irgendwann einem Leukämiepatienten helfen zu können.
    Es grüßt dich unbekannterweise
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  3. Mann Mann Karo...
    Wann hört das mit den blöden Nachrichten mal endlich auf? Aber du packst das, da bin ich mir soooo sicher!
    Ich bin am Dienstag im Krankenhaus, bist du da noch da? Dann würd ich mal wieder vorbeikommen (vorausgesetzt du schläfst nicht schon wieder :))

    Ach, die Scheiß Zugänge über die Hand - weißt du noch, vor über 3 Jahren haben wir uns das erste Mal im Untersuchungszimmer so richtig unterhalten, als wir beide nen neuen Zugang gekriegt haben :) Ich hoff mal du toppst meinen Stationsrekord von damals (6 am Tag) nicht :)

    Ich wünsch dir, dass du die Scheiße bald hinter dir lassen kannst! Niemand hat es so sehr verdient wie du! Ganz liebe grüße von der hochzeitsvorbereitungsgestressten Marina :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich wünsche Dir ganz viel Kraft. Wir wohnen ganz woanders, insofern ist die Typisierungsaktion für uns nicht um die Ecke, aber die Wattestäbchen für unseren Test zuhause liegen bereit.

    AntwortenLöschen
  5. Heo Schwesterlein...
    Ich könnt jedes mal heulen wenn ich das alles les...
    Niemand hat das so sehr verdient wieder glücklich und gesund zu sein, als du...
    :-* :-*

    AntwortenLöschen
  6. Hi...
    Ich bin gerade über die Typisierungsaktion im Facebook auf deinen Blog gestoßen... Ich finde deinen Blog echt sehr bewegend!
    Werde am 10. auch teilnehmen!
    Wünsch dir das Beste!
    Grüßle Marco

    AntwortenLöschen
  7. Hey Karo,
    Ich wünsch dir...
    ...viel Kraft damit du das ganze überstehst!
    ...das ein perfekter spender gefunden wird!
    ...das du auch Momente in der schweren Zeit hast wo du lachen und dich über sachen Freuen kannst!
    ...das du bald Gesund bist!!
    Hab schon kräftig Werbung gemacht und wird auch weiterhin gemacht, dass ma für dich ein Spender finden! Hab selber mein Beitrag schon gemacht und hab mich typisieren lassen wird leider erst wen ich 18 bin freigeschaltet!
    Also einfach nur das Beste für dich wie deine Schwester schon gesagt hat du hast es echt verdien schnell gesund zu werden und dies vorallen zu bleiben!
    Gruß jessy

    AntwortenLöschen
  8. Oh Mensch Karo! Wenn ich dir nur irgendwie helfen könnt....so ne Scheiße hast du echt nicht verdient!!! Es gibt so viele Leute, denen würde man echt die Pest an Hals wünschen...! Aber bei dir.....man wird einfach nicht gefragt im Leben. Aber wie heißt´s im Lied vom Graf?
    ->"geboren, um zu LEBEN" Also, halt dich dran und kämpf, kämpf, kämpf!!!
    Drück dich feste! HDL, Simi :-)

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Karo,

    wir kennen uns nicht persönlich. Ich bin über die Homepage vom kleinen Nick auf deinen Blog gestoßen. Ich heiße Nancy. Ich würde dir gern helfen, doch wie ? Es ist Wahnsinn, aber deine Geschichte hat mich dazu gebracht, mich bei DKMS zu registrieren. In wenigen Tagen bekomme ich Post und kann mich typisieren lassen.

    Manchmal ist das Leben so ungerecht, aber ich glaube daran, dass ein passender Spender für dich gefunden wird.

    Du musst an dich ganz fest glauben !

    Liebe Grüße aus Hamburg, Nancy

    AntwortenLöschen
  10. Hallo, du kennst uns nicht - wir (also mein Mann und ich) sind bereits seit vielen Jahren bei der DKMS registriert. Da mein Mann Handwerker ist und viel in Kirchheim per Auto unterwegs ist, haben wir die Idee, die Typisierungsaktion mittels eines Flyers am Auto zu unterstützen. Gibt es einen solchen? Kann ich mir den herunterladen oder kannst du ihn per mail schicken oder hier ins Internet stellen? Ich schau wieder rein.

    AntwortenLöschen
  11. Ich war heute bei der Typisierungsaktion und habe mich (wie hoffentlich viele andere) registriert. Ich wünsche Dir von Herzen, dass Du einen pasenden Spender findest! Echt toll wie das alles organisiert war!! GANZ GROßES LOB AN ALLE HELFER! Da steckte echt viel Arbeit dahinter. Kuchenspenden, Feuerwehr, Getränke, Rote Würste, ... wow!
    Alles Gute für Dich!!!

    AntwortenLöschen